Indikationen Heilpraktiker

Anwendungsgebiete

Akupunktur Anwendungsgebiete

Diese Liste soll Ihnen einen Überblick geben, welche Erkrankungen mit asiatischer Medizin (Akupunktur, Moxibustion, Kräutertherapie, Ernährungsberatung) behandelt werden können.

Die Aufzählung ist allerdings nicht vollständig und kann es auch nicht sein. Denn viele Beschwerden und Krankheiten können behandelt werden, auch wenn (noch) keine schulmedizinische Diagnose vorliegt. Das liegt daran, dass die asiatische Medizin eigentlich ganz andere Krankheitskategorien verwendet, in die schulmedizinische Befunde erst "übersetzt" werden müssen. 

Wenn Sie Ihr Problem hier nicht aufgelistet finden, fragen Sie bitte nach. Ich berate Sie gerne.

Liste Indikationen (Drop-down, bitte anklicken)

Erkrankungen des Bewegungsapparates, des Muskel-, Gelenk- und Skelettsystems

  • Nacken-, Schulter-, Rücken-, Hüft-, Knieschmerzen, Muskelschmerzen und Verspannungen aller Art
  • Beschwerden des oberen Rückens: HWS-Syndrom, Nackenschmerzen (Tortikollis)
  • Beschwerden der Brustwirbelsäule: BWS-Syndrom, Thorakalsyndrom, Wirbelblockaden
  • Beschwerden des unteren Rückens: LWS-Syndrom, Lumbalgie, Ischialgie, Hexenschuss, ISG-Blockade
  • Bandscheibenvorfall / Prolaps
  • Schulter-Arm-Syndrom, Frozen Shoulder, Impingement-Syndrom, Supraspinatussehnen-Entzündung
  • Sehnenentzündungen: Sehnenscheidenentzündung, Tennisarm, Tennis- / Golferellenbogen (Epicondylitis)
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Handgelenksbeschwerden (Artritis, Arthrose, "Handy-Daumen")
  • Arthritis
  • rheumatische Erkrankungen
  • Myofasziales Schmerzsyndrom, radikuläre und pseudoradikuläre Syndrome
  • Achillessehnenentzündung, Fersensporn, Plantarfasziitis (Entzündung der Sehnen der Fußsohle)

Atemwegserkrankungen

  • akute und chronische Bronchitis
  • Erkältungskrankheiten
  • Asthma
  • Reizhusten, Pseudokrupp
  • allergische Lungen- und Atembeschwerden
  • Heuschnupfen

Herz-Kreislauferkrankungen

  • Bluthochdruck (Hypertonie), niedriger Blutdruck (Hypotonie)
  • Herzrhythmusstörungen
  • Durchblutungsstörungen wie z.B. chronisch kalte Hände oder Füße
  • Schwindel (Vertigo)

Allergien und Hauterkrankungen

  • Heuschnupfen, Hausstaub-Allergie
  • Nahrungmittelunverträglichkeiten
  • Neurodermitis (atopisches Ekzem), Schuppenflechte (Psoriasis)
  • Akne vulgaris, Akne rosacea
  • Hautallergien
  • Ekzeme
  • Urtikaria
  • Ulkus cruris
  • Cellulitebehandlung

Störungen des Verdauungssystems

  • Funktionelle Magen-Darmstörungen
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Übelkeit, Schwangerschaftsübelkeit
  • Sodbrennen (Reflux), Schluckauf
  • Blähungen (Meteorismus)
  • Gastritis, Magenschleimhautentzündung & Magengeschwür (Ulcus ventriculi, Ulcus duodeni), Reizdarmsyndrom (Colon irritabile)
  • Verstopfung, zu häufiger Stuhlgang und Durchfall
  • Kolitis ulcerosa, Morbus Crohn
  • Hämhorroiden

Urologische Erkrankungen

  • Reizblase
  • häufige Harnwegsinfektionen, Blasenentzündung (Cystitis)
  • Harninkontinenz
  • Prostatitis
  • funktionelle Störungen des Urogenitaltraktes

Gynäkologische und andrologische Erkrankungen

  • Prostatabeschwerden, Impotenz
  • Menstruations- und Zyklusstörungen aller Art
  • verspätetete Menstruation, verkürzter Zyklus, ausbleibende Menstruation (Amenorrhö) prämenstruelles Syndrom (PMS), schmerzhafte Menstruation (Dysmenorrhö)
  • Zysten, Myome, Endometriose
  • Kinderwunsch (Infertilität)
  • Schwangerschaftsbegleitung, Schwangerschaftsübelkeit und -erbrechen, Geburtsvorbereitung
  • Milchgebungsstörungen (Laktation)
  • Wechseljahresbeschwerden

Emotional oder stressbedingte Erkrankungen

  • Erschöpfungs- und Unruhezustände, Burnout
  • Psychosomatische Störungen und Erkrankungen
  • Schlafstörungen
  • depressive Verstimmung
  • Panikattacken, Angstörungen

Abwehrschwächen, Probleme des Immunsystems

  • z.B. akute oder chronische Störungen mit häufigen Infekten oder Entzündungen
  • Autoimmunerkrankungen
  • chronisches Erschöpfungssyndrom / chronic fatigue syndrome (CFS)

Neurologische Erkrankungen und Erkankungen mit Schmerzsymptomatik

  • chronische Schmerzzustände
  • Kopfschmerzsyndrome, Spannungskopfschmerz, Migräne, Clusterkopfschmerz,
  • Trigeminusneuralgie, atypischer Gesichtsschmerz
  • Interkostalneuralgie, Schmerz nach Morbus Zoster (Zosterneuralgie)
  • Polyneuropathie, Parästhesie
  • Lähmungen (auch nach Schlaganfall) Fazialisparese
  • Wetterfühligkeit
  • vegetative Dysfunktionen (Kreislaufregulationsstörungen)

Hals-, Nasen-, Ohrenerkrankungen

  • Nebenhöhlen- und Stirnhöhlenentzündung (Sinusitis)
  • Mittelohrentzündung (Otitis)
  • Tinnitus, Hörsturz, Schwindel, M. Merniere
  • Geruchsstörungen, Geschmacksstörungen
  • Verstopfte Nase
  • Heuschnupfen

Raucherentwöhnung

Akupunktur kann zur Raucherentwöhnung eingesetzt werden. Ziel sind:

  • körperliche Entzugserscheinungen reduzieren
  • vegetative Symptomatik vermindern (Schwitzen, zittrige Hände usw.)
  • psychischen Entzug erleichtern
  • Entspannung fördern
  • den "Suchtdruck" reduzieren
  • Nervosität und Überreizung vermindern

  News / Aktuelles

Fortbildungen für Fachkreise mit Dr. Andreas Brüch über SaAm-Akupunktur

Termine 2017

 Zu den News

Akupunktur?
Keine Angst vor Nadeln!

Akupunktur interessiert Sie, scheint Ihnen aber unangenehm und schmerzhaft? Sie trauen sich nicht? Das muss nicht sein.

Mehr erfahren

Sie befinden sich auf: Anwendungsgebiete » Übersicht: Liste behandelbarer Erkrankungen