chinesische Kräuter Heilpraktiker A. Brüch Olching | München

Chinesische Kräuter - Arzneimitteltherapie

chinesische Kräuterheilkunde

Die Kräuterheilkunde ist neben der Akupunktur das wichtigste Verfahren der chinesischen Medizin.

Sie kann als alleinige Behandlung oder in Kombination mit Akupunktur durchgeführt werden.

Es können sowohl akute als auch chronische Erkrankungen behandelt werden.

Alte Tradition der Kräutertherapie

In China gibt es eine ungebrochene Tradition der Kräuterheilkunde, die mindestens bis ins dritte Jahrhundert vor Chr. zurückgeht. Frühe historische Hinweise auf die Verwendung von Kräutermedizin in Korea gehen zurück bis ca. 2300 v. Chr. Aus diesen sehr alten Grundlagen und Erfahrungen wurde die Arzneimittellehre kontinuierlich weiterentwickelt.

Chinesische Kräuter Praxis Dr. phil. A. Brüch
Auf dem Kräutermarkt in Seoul / Südkorea

Alte und moderne Rezepturen der asiatischen Medizin

Es gibt hunderte verschiedener Rezepturen, die teilweise seit über 2000 Jahren in der asiatischen Medizinlehre beschrieben wurden und noch heute in Gebrauch sind. Neben diesen alten Rezepturen gibt es auch „moderne“ Kräuterzusammenstellungen, die von asiatischen und auch westlichen Experten für verschiedene Krankheitsbilder und Beschwerden entwickelt wurden.

Diese Rezepturen sind meistens nur die Basis von der aus durch Hinzufügen und Weglassen von Inhaltsstoffen oder Veränderung der Mengenverhältnisse die Arzneimittel für den Patienten individuell angepasst werden. In meiner Praxis verwende ich traditionelle Rezepturen aus China, Japan und Korea sowie moderne Fertigrezepturen von Herstellern aus Asien, Europa und den USA.

chinesische Kräuter Olching | München

Kräutertherapie in meiner Praxis

Normalerweise erhalten meine Patienten Tabletten oder Kräutergranulat. Kindern verschreibe ich häufig Tropfen. Im Vergleich zu der traditionell in China verwendeten Abkochung haben diese Anwendungsformen den Vorteil, dass Sie als Patient die Kräuter nicht selbst zubereiten müssen.

Bitte kontaktieren Sie mich bei Fragen oder weiterem Informationsbedarf.

Mehr über chinesische Kräuterheilkunde erfahren:

Wie wird eine Diagnose erstellt und die Behandlung festgelegt?

Traditionelle asiatische Diagnose

Der Therapeut führt ein Untersuchungsgespräch (Anamnese) nach den Kriterien der chinesischen Medizin durch. Er beurteilt Beschwerden und Symptome sowie Aussehen des Patienten. Außerdem analysiert er den Zustand mit weiteren Methoden der traditionellen asiatischen Diagnostik: Betrachtung der Zunge, Fühlen des Pulses, Betasten von Bauchdecke und verschiedener Akupunkturpunkte. Selbstverständlich werden heute zusätzlich auch schulmedizinische Befunde berücksichtigt. Daraus wird eine individuelle Diagnose aus Perspektive der chinesischen Medizin erstellt, aus der hervorgeht, welche Kräuterrezeptur verwendet wird.

Was ist das Behandlungsprinzip?

koreanisches Samkuk Zeichen

Das Muster der Veränderung finden

Wie generell in der der asiatischen oder chinesischen Medizin funktioniert auch die chinesische Arzneimittellehre nach dem Grundsatz einer ganzheitlichen Therapie. Aus dem Gesamtbild der Symptome und Beschwerden des Patienten wird versucht, ein typisches Muster an Veränderung im Körper zu erkennen. In der Kräutertherapie werden dann normalerweise verschiedene Kräuter miteinander in einer Rezeptur kombiniert, um dieses Veränderungsmuster anzusprechen. Dabei werden verschiedene Arzneimittelstoffe verwendet, die miteinander Synergieeffekte ergeben können. Dies bedeutet, die einzelnen Arzneimittelbestandteile können sich in ihrer Wirkung ergänzen und unterstützen.

Üblicherweise erhält jeder Patient ein auf seinen persönlichen Zustand und seine derzeitige Krankheitssituation individuell abgestimmtes Arzneimittelrezept. Dies heißt, dass im Krankheitsverlauf normalerweise nicht ständig die gleiche Rezeptur gegeben wird. Man kann je nach Veränderung der Situation an der Rezeptur Anpassungen vornehmen.

Was für Arzneimittel und Kräuter gibt es?

chinesische Kräuter Olching | München

Hunderte verschiedener Substanzen

In der asiatischen Arzneimitteltherapie werden heute mehrere hundert verschiedene Einzelsubstanzen verwendet. Überwiegend handelt es sich dabei um Pflanzenteile (Samen, Rinden, Wurzeln, Blüten oder Blätter), aber Mineralien und einige Tierprodukte. Manche der verwendeten Mittel kennt man auch bei uns als Küchenkräuter oder asiatische Gewürze wie etwa Ingwer, Zimt, Gojibeere oder Kurkuma.

Nach welchen Kriterien werden die Arzneimittelrezepturen zusammengestellt?

Yin und Yang

Harmonie und Gleichgewicht

Ebenso wie die anderen Methoden basiert die Kräuterheilkunde auf den allgemeinen Grundlagen der asiatischen Medizin. Sie zielt darauf, das Gleichgewicht zwischen Yin und Yang wiederherzustellen und die verschiedenen Möglichkeiten auszugleichen, wie die Lebensenergie Qi und die Körperflüssigkeiten geschwächt oder blockiert sein können.

Die chinesischen Arzneimittel werden dabei nach verschiedenen Kategorien eingeteilt:

  • Temperaturaspekt: von kalt bis heiß
  • Geschmacksrichtung: scharf, süß, bitter, salzig und so weiter
  • Wirkrichtung: nach unten oder oben wirkend, oberflächliche oder tiefe Wirkung
  • Meridian- oder Organbezug

Kontakt

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?

T. 08142 - 3058003 oder...

Zur Anfrage


  News / Aktuelles

Informationen, Veranstaltungen und Fortbildungen für Fachkreise mit Dr. phil Andreas Brüch

 

 Zu den News

Fachbuch von Heilpraktiker Dr. Brüch

Lehrbuch koreanische SaAm-Akupunktur

 

Mehr Info

Sie befinden sich auf: Kräutertherapie » Chinesische Kräuterheilkunde