Schultererkrankungen

Schulterschmerzen können Symptom einer Reihe verschiedener Erkrankungen sein.

Am häufigsten sind Tendinitis (Entzündung von Bändern), Bursitis (Schleimbeutelentzündung), Arthrose des Schultergelenks und das sogenannte Frozen-Shoulder-Syndrom (Einsteifung). Oft tritt auch das Impingement-Syndrom auf, bei dem im Schulterbereich zu wenig Raum für die freie Bewegung von Bändern und Schleimbeutel vorhanden ist.

Allen Erkrankungen ist gemeinsam, dass sie Schmerzen und Bewegungseinschränkungen im Bereich des Schultergelenks verursachen und damit die alltägliche Lebensführung teilweise erheblich einschränken. Akupunktur und chinesische Kräutertherapie können hier in vielen Fällen Erleichterung bringen.

Im Gegensatz zur Injektionen mit Spritzen (z.B. Kortison), die direkt in das betroffene Gebiet gegeben werden müssen, ist bei einer Behandlung mit Akupunktur nicht notwendige Voraussetzung, dass Akupunkturnadeln in das bereits beschädigte Areal eingeführt werden. Auch durch eine Behandlungsstrategie mit Akupunkturpunkten weiter entfernt vom Ort der Beschwerden können Verbesserungen erreicht werden. Dies ist insbesondere bei sehr starken Schmerzzuständen vorteilhaft.

Typische Behandlung von Erkrankungen der Schulter in meiner Praxis:

  • Berücksichtigung vorhandener orthopädischer Befunde
  • Akupunktur zur Behandlung der Grundproblematik und der akuten Schmerzen direkt an der Schulter
  • Identifikation von lokalen Schmerzpunkten im Schulter-Nacken-Bereich, Behandlung mit Akupunktur und Moxibustion
  • Akupunktur kombiniert mit Bewegungstherapie (kinetische Akupunktur)
  • Kräutertherapie: spezielle Kräuterformeln für Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Insbesondere bei Arthrose: Ernährungsberatung nach Prinzipien der chinesischen Medizin