Asiatische Medizin

Traditionelle asiatische Heilkunde ist mehrere tausend Jahre alt. Von der chinesischen Medizin oder TCM hat heute eigentlich jeder schon mal gehört. Traditionelle Heilkunde Asiens gibt es aber nicht nur in China. Über die Zeit haben sich in Asien verschiedene Richtungen der traditionellen Medizin gebildet. So werden etwa in China, Südkorea und Japan unterschiedliche Formen von Akupunktur und Kräutermedizin angewendet. In China ist eine weitgehende Standardisierung der traditionellen Medizin (TCM) erst in den letzten 50 – 60 Jahren entstanden. Auch heute noch gibt es innerhalb der chinesischen Medizin aufgrund unterschiedlicher theoretischer Ansätze und „Schulen“ verschiedene Behandlungsstile.

Das Gleiche gilt für die traditionelle Medizin in Korea und Japan. Im Westen hat sich auf Basis der modernisierten chinesischen Medizin eine meist von Schulmedizinern praktizierte Akupunktur entwickelt, die viele traditionelle Vorgehensweisen ausklammert und (natur-)wissenschaftlichen Standards gerecht werden soll. „Die“ Akupunktur oder Kräuterheilkunde gibt es also eigentlich nicht.

Auf dem Weg meiner langen Ausbildung habe ich nicht nur TCM gelernt, sondern auch Behandlungsätze aus Korea und Japan. Deshalb kann ich nicht sagen, dass ich „reine“ chinesische Medizin betreibe, sondern insgesamt asiatische Medizin. Seit 2002 war ich immer wieder in Südkorea, um mich in koreanischer Medizin fortzubilden. Ein Schwerpunkt meiner Behandlung liegt daher auf koreanischer Heilkunde.

Auf meiner Website können Sie sich gerne genauer über die von mir praktizierten Methoden informieren: